Über Hohenlohe und Niedernhall

Über Hohenlohe und Niedernhall

Hohenlohe wird durch die beiden Flüsse Kocher und Jagst und die vielen Seitentäler geprägt und setzt sich aus insgesamt 16 Gemeinden und Städten zusammen.

Über Hohenlohe

Die Region Hohenlohe setzt sich aus insgesamt 16 Gemeinden und Städten zusammen und ist geprägt durch die Hohenloher Ebene, die beiden Flüsse Kocher und Jagst und zahlreiche malerische Seitentäler.

Geographisch zeichnet sich der Hohenlohekreis durch seine zahlreichen Burgen, Schlösser und Burgruinen aus, die beinahe hinter jeder Flussmündung auf Besucher warten. Diesen Überresten vergangener Herrschaftszeiten hat Hohenlohe seinen Spitznamen „Land der Burgen und Schlösser“ zu verdanken.

Auch landschaftlich hat Hohenlohe alles zu bieten, was das Herz begehrt. Die Hohenloher Ebene mit seinen sanften Hügeln, seinen zahlreichen Wäldern und den Weinbergen lädt zu Wanderungen und Radtouren ein.

Aus wirtschaftlicher Sicht ist der Hohenlohekreis eine der beeindruckendesten Regionen Baden-Würrtembergs. Gemessen an seiner Einwohnerzahl weist er die höchste Dichte an Weltmarktführern in Deutschland auf. Die bodenständige Lebensweise und der Fleiß der Hohenloher haben die Region zu einem Wirtschaftstandort mit Tradition und Zukunft werden lassen.

Über Niedernhall

Die Stadt Niedernhall liegt am Ufer des Kochers und fügt sich mit seinem historischen Stadtbild und den umliegenden Weinbergen ideal in die Hohenloher Ebene ein.

Niedernhall ist der Inbegriff fast vergessener Romantik. Der historische Stadtkern mit seiner 700 Meter langen restaurierten Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert, der aus dem 13. Jahrhundert stammenden Laurentiuskirche und seinem letzten noch erhaltenen Stadttor steht seit 1983 unter Denkmalschutz.

Die Umgebung um Niedernhall ist genauso malerisch, wie man es von Hohenlohe erwartet. Die Stadt ist umsäumt von Weinbergen, die zum Wandern und Erkunden einladen und das nahe gelegene Jagdschloss Hermersberg kann während eines ausgedehnten Spazierganges zu Fuß erreicht werden.

Da die Stadt früher in einem Salzabbaugebiet lag und auch seinen Namen einer Salzquelle verdient, ist das Solebad ein weiteres Highlight für Besucher. Das Bad lädt zum Entspannen ein und belebt Körper und Geist durch die wohltuende Wirkung des Salzes.

Mehr Infos: Niedernhall.de

Erfahren Sie mehr über Hohenlohe auf den Seiten der Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V. und dem Landratsamt Hohenlohekreis.