Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

29.08.2016

Ein Blick über das Kochertal

Mulfingen, Mehr als 100 Teilnehmer zählten die Organisatoren von ebm-papst und Polizeisportverein Hohenlohe auch dieses Jahr beim Vorbereitungslauf zum ebm-papst Marathon. Der Vorabtest hat sich mittlerweile als eigenes kleines Laufevent etabliert. Viele Neugierigen wagten sich auf die 21-Kilometer-Distanz, um einen Eindruck von der neuen Streckenführung des Marathons und Halbmarathons zu bekommen. Die anderen waren zehn Kilometer auf altbekannten Wegen unterwegs.

 
 

Dabei sei aber noch einmal klargestellt: Am 11. September gibt es nur auf den Langstrecken Änderungen. Der 10-Kilometerlauf bleibt gleich.

Die Neuensteiner Michael Sickinger und Adrian Kraka wollen sich bei der 21. Auflage der Laufveranstaltung im Kochertal im Duo-Marathon versuchen.

„Ich bin dieses Jahr beim Trolli meinen ersten Halbmarathon gelaufen“, sagt Sickinger. „Seitdem habe ich aber kaum noch etwas gemacht.“ Noch einen Halbmarathon traute er sich deshalb nicht zu. Kraka will sich „etwas nach vorne tasten. Vor 42 Kilometern habe ich noch Respekt. Jetzt will ich aber den nächsten Schritt machen.“ Er begibt sich demnach auf den 26-Kilometer-Abschnitt, Sickinger läuft die 16 Kilometer, die auf dem neuen Teil verläuft. Und die neue Strecke kam beim Vorbereitungslauf positiv an. „Wenn man mal oben ist, ist es richtig gut“, waren sich Sickinger und Kraka einig. „Die Aussicht ist noch besser als auf dem Haigern beim Trolli.“ Sie nutzten den Vorbereitungslauf mit Streckenposten und Verpflegungsstellen am vergangenen Sonntag, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Norbert Vohmann aus Marlach will dieses Jahr zwar nur über die 10 Kilometer an den Start gehen, schaute sich die neue Streckenführung aber an. „Es ist super. Eine tolle Aussicht.“ Mit Arbeitskollegen läuft er öfter mal auf denselben Wegen durch die Weinberge. Auch den Marathon absolvierte er im Kochertal bereits. Dieses Jahr sei er aber nicht fit genug dafür. Auch wenn er beim Vorbereitungslauf einen guten Eindruck machte. „Die Strecke ist schon anspruchsvoll, aber machbar. Die zweite Hälfte ist ja dann ziemlich eben. Man muss es sich gut einteilen, dann passt es“, sagt Vohmann.

Ralf Waldmann war beim Vorbereitungslauf als Zugläufer für 1:30 Stunden auf der Halbmarathondistanz mit dabei. „Die Strecke hat schon ihre Reize“, sagte er. „Die paar Erhöhungen sind nicht so dramatisch.“ Wenn man sich den Lauf eben richtig einteilt. Das Gute: Die meisten Höhenmeter müssen zu Beginn bezwungen werden. Zum Schluss hin wird es eben oder es geht bergab. „Es ist zwar keine Strecke für Bestzeiten, aber man kann sie gut laufen“, sagt Waldmann. „Vor allem ist es etwas fürs Auge. Dadurch dass man von der Höhe aus das ganze Kochertal überblicken kann, ist es sehr kurzweilig. Und was die Höhenmeter betrifft, sind es auch nicht mehr als beim Trollinger-Marathon in Heilbronn.“

An Waldmanns Seite war Alexander Immel aus Rosengarten unterwegs. Auch er war neugierig. Immel wird im September dann den Halbmarathon laufen. „Mal sehen, ob ich die 1:20 Stunden schaffen kann“, sagt er. Mit Waldmann war er fast genau eineinhalb Stunden unterwegs – ohne danach groß außer Atem zu sein. Die ersten Eindrücke waren also positiv.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ebmpapst-marathon.de
Hier ist auch eine Karte des neuen Marathon-Streckenverlaufs abrufbar – mit interaktivem Höhenprofil.

Über den ebm-papst Marathon:
Anmeldungen sind online ( www.ebmpapst-marathon.de) möglich. Nachmeldungen vor Ort sind am Samstag, 10. September und am Sonntag, 11. September, bis eine Stunde vor Start der jeweiligen Disziplin möglich. Die Startgebühren bei einer Anmeldung bis 8. September 2016 reichen von 12 Euro für den Bambini-Marathon bis zu 43 Euro für den Duo-Marathon. Der Marathon schlägt mit 30 Euro zu Buche, der Halbmarathon liegt bei 27 Euro und Zehn-Kilometer-Läufer bezahlen 22 Euro. Für Handbiker betragen die Startgebühren 32 Euro und für Inliner 27 Euro. Für Nachmeldungen fällt vor Ort ein Zuschlag von 5 Euro (Duo-Marathon 10 Euro) an (ausgenommen Nordic Walking und Kinderläufe). Frühbucher bis 30. Juni bezahlen bis zu 5 Euro weniger. Die gesamte Preis-Staffelung ist ebenfalls auf der Internetseite zu finden.

Gestartet wird der ebm-papst-Marathon in diesem Jahr am Samstag, 10. September, um 15 Uhr mit dem Nordic Walking über sieben und zwölf Kilometer. Am Sonntag, 11. September geht es um 8.30 Uhr mit dem Marathon und Duo-Marathon los. Der Zehn-Kilometer-Lauf beginnt um 9.05 Uhr, der Startschuss zum Halbmarathon fällt um 9.25 Uhr. Ab 12.30 Uhr bis 13.25 Uhr geht es mit den Kinderläufen los. Den Abschluss bilden die Handbiker (14 Uhr) und Inliner (14.45 Uhr).

Staffelbörse auf der Facebookseite der Veranstaltung: www.facebook.com/ebmpapstMARATHON
Twitter: #ebmpapstMarathon

Ein Link ist auch auf der Internetseite www.ebmpapst-marathon.de zu finden.

Hauke Hannig
Pressesprecher ebm-papst Unternehmensgruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen