Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

09.08.2013

Bernhard Beerlage wagt Wettkampf gegen die schnelle Tochter

Der ebm-papst Marathon gehört seit Jahren zum Pflichtprogramm von Christian Wachter. Der 31-jährige Michelfelder hat sich bereits einen Namen in der Region gemacht: 2009 gewann er den Halbmarathon beim Niedernhaller Laufevent mit der fantastischen Zeit von 1:16:33 Stunden. Seit 2001 ist der Logistiker, der bei der DHL in Stuttgart arbeitet, fast jedes Jahr dabei.

Mit 14 begann seine Leidenschaft fürs Laufen: "Damals war ich unzufrieden mit meiner sportlichen Leistungsfähigkeit und wollte einen Ausgleichssport zum Tischtennis". Also beschloss er durchzustarten, angespornt von seiner laufbegeisterten Familie. Neben seinem größten Hobby spielt Christian Wachter gerne Geige, geht wandern oder skaten. Eine weitere große Liebe gilt den Sprachen: Christian Wachter hat Spanisch studiert, spricht Französisch und Englisch. Und jetzt erweitert er seinen Horizont mit Portugiesisch.

Beim 18. ebm-papst Marathon am 8. September will Wachter unter 1:18 Stunden bleiben. Schon jetzt freut er sich auf das Top-Event im Kochertal: "Die Strecke eignet sich hervorragend für starke Zeiten, weil sie insgesamt sehr flach ist". Außerdem sei die Versorgung der Sportler während des gesamten Laufs hervorragend organisiert. Doch auch das Rahmenprogramm gefällt Wachter: "Der Moderator sorgt im Freien für super Stimmung, morgens gehe ich auch gerne mal zum Gottesdienst".

Wie jedes Jahr läuft Christian Wachter für die TSG Schwäbisch Hall. Der Verein lädt jeden Dienstag um 18.30 Uhr zum Lauftreff ein, den auch Wachter sehr gerne nutzte, als er noch in Hohenlohe wohnte. Los geht es am Hagenbachstadion in Gruppen von ungefähr sechs bis zwölf Leuten. Man muss kein Vereinsmitglied sein, um daran teilzunehmen. Jeder ist herzlich willkommen.

Regelmäßig kommt Bernhard Beerlage aus Michelfeld zum Treffpunkt. Der 48-jährige Diplom-Statistiker hat auch schon zweimal am ebm-papst Marathon teilgenommen, zuletzt 2010 am 10-Kilometer-Lauf. Diesen wird der Vater von drei Töchtern im Alter von 17 bis 22 Jahren auch 2013 laufen – zusammen mit seiner ältesten Tochter. Bei diesem Wettbewerb will Beerlage eine Zeit unter 38 Minuten erreichen. Vielleicht kann er auch noch einmal seine Tochter schlagen, die auf der Mittelstrecke über 800 und 1.500 Metern zur deutschen Spitze gehört. "Das wäre schon toll, wird aber sehr schwierig", schmunzelt Bernhard Beerlage.

Für ihn hat der ebm-papst Marathon durch seine Familienfreundlichkeit einen ganz besonderen Charme. Gerade Kindern werde "in Niedernhall sehr viel geboten". Von der Vielfalt an Disziplinen ist der Michelfelder begeistert: "Eine ganz tolle Idee ist der Duo-Marathon, auch wenn ich ihn selbst noch nicht gelaufen bin." Ebenso bemerkenswert sei der Vorbereitungslauf inklusive Top-Versorgung und professionellen Zugläufern. Im Vergleich zu anderen Marathon-Events gefällt Beerlage das Gesamtangebot. Und er weiß, wovon er spricht, schließlich war er schon beim Schwäbisch Haller Dreikönigslauf, dem Heilbronner Trollinger Marathon und bei größeren Läufen unter anderem in Berlin, München und Münster unterwegs.

Hauke Hannig
Pressesprecher ebm-papst Unternehmensgruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen