Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

10.08.2015

Läufer aus aller Welt

Auch bei der 20. Auflage des ebm-papst Marathons wird internationales Flair herrschen.

Der ebm-papst Marathon ist seit der Premiere im Jahr 1993 nicht nur stetig gewachsen. Er ist auch zu einer internationalen Veranstaltung gereift. Jedes Jahr sind Läufer aus aller Welt mit dabei. Mitarbeiter internationaler ebm-papst-Niederlassungen nutzen den Lauf zur Kontaktpflege. Aus Asien reisten die Teilnehmer in der Vergangenheit schon an, aus den USA oder ganz Europa. „Es ist eines der interessantesten Dinge in Niedernhall, Kollegen aus verschiedenen Ländern zu treffen“, sagt Riku Arola. Der Finne wird auch dieses Jahr bei der 20. Auflage am 12. und 13. September mit dabei sein.

Auch Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung von ebm-papst freut sich auf die Veranstaltung im Kochertal. „Da kann man auch mal locker, unabhängig von der Arbeit, mit den Leuten reden“, sagt er. „Und auch die Teilnehmer, die aus internationalen Niederlassungen anreisen fühlen sich immer wohl.“

Rund zehn Mal ging Arola in Niedernhall bereits an den Start. „Das Event ist in dieser Zeit stark gewachsen und hat sich verändert. Aber ich bin immer noch gerne mit dabei. Die Veranstaltung ist sehr gut organisiert und es ist mehr als nur eine Sportveranstaltung. Es ist ein großes Familienfest.“ Und genau das ist auch die Intention der Organisatoren von ebm-papst und Polizeisportverein Hohenlohe e.V. Jeder soll auf seine Kosten kommen. Egal ob Läufer oder Begleitperson. Ebenfalls aus Finnland wird Minna Vihersaari die Reise auf sich nehmen. Im vergangenen Jahr war sie bereits auf der 10-Kilometer-Strecke mit dabei. „Die Atmosphäre war einfach toll“, meint Minna Vihersaari. Zwei bis drei Mal die Woche geht die Finnin normalerweise laufen. Weil „ich mich danach sehr gut fühle und man beinahe überall laufen gehen kann“. Wie Riku Arola ist auch sie zudem begeisterte Skifahrerin und geht ins Fitnessstudio.

Eine besonders große Läufergruppe kommt in jedem Jahr aus Frankeich. Lino Campisi weiß, dass sich bereits jetzt 42 Teilnehmer von ebm-papst Frankreich eingeschrieben haben. Vergangenes Jahr waren gar 52 Franzosen am Start. „Alle freuen sich darauf, weil es der 20. Marathon ist“, sagt Campisi. 2004 war er zum ersten Mal in Niedernhall dabei – damals noch als Fan. Ein Jahr später dann als Teilnehmer des Inliner-Laufs. Seit 2006 ist Campisi über die 10 Kilometer unterwegs und seit einiger Zeit bestreitet er schon am Samstag zur Eröffnung die Nordic-Walking-Distanz (7 Kilometer). Mittlerweile kommt er gar mit seiner ganzen Familie nach Niedernhall und alle sind beim Lauf mit dabei. „Die professionelle Organisation, die Geselligkeit, die Landschaft, der Familientag, all das macht mir jedes Jahr viel Lust wiederzukommen“, sagt Campisi. „Es ist natürlich auch der Moment, wieder mal die Kollege aus Mulfingen zu treffen. Unter diesen Umständen ist der Kontakt immer freundlich, entspannt. Man ist guter Laune. Sport bringt die Leute einfach näher zusammen.“ Patrice Simler, wie Lino Campisi aus Frankreich, war vergangenes Jahr zum ersten Mal mit dabei. „Einer meiner Kollegen kommt schon seit Jahren her und hat mich mitgenommen. Es war super, die gesamte Route ist super. Alles ist top organisiert, perfekt geplant.“
Und so wird es auch in diesem Jahr sein.

BU: Patrice Simler, Julien Strupp und Stefano Lo Greco gingen auf der 10-Kilometer-Strecke an den Start

Allgemeine Informationen zum ebm-papst Marathon
Anmeldungen sind online ( www.ebmpapst-marathon.de) möglich. Nachmeldungen vor Ort sind am Samstag, 12. September und am Sonntag, 13. September bis eine Stunde vor Start der jeweiligen Disziplin möglich. Die Startgebühren bei einer Anmeldung bis 10.09.2015 reichen von 7 Euro für den Bambini-Marathon bis zu 43 Euro für den Duo-Marathon. Der Marathon schlägt mit 27 Euro zu Buche, der Halbmarathon liegt bei 22 Euro und Zehn-Kilometer-Läufer bezahlen 17 Euro. Für Handbiker betragen die Startgebühren 27 Euro und für Inliner 22 Euro. Danach fällt vor Ort ein Zuschlag von 5 Euro (Duo-Marathon 10 Euro) an (ausgenommen Nordic Walking und Kinderläufe). Die gesamte Preis-Staffelung ist ebenfalls auf der Internetseite zu finden.

Gestartet wird der ebm-papst-Marathon in diesem Jahr am Samstag, 12. September, um 15 Uhr mit dem Nordic Walking über sieben und zwölf Kilometer. Am Sonntag, 13. September geht es um 8.30 Uhr mit dem Marathon und Duo-Marathon los. Der Zehn-Kilometer-Lauf beginnt um 8.55 Uhr, der Startschuss zum Halbmarathon fällt um 9.10 Uhr. Ab 12.15 Uhr bis 13.10 Uhr geht es mit den Kinderläufen los. Den Abschluss bilden die Handbiker (13.45 Uhr) und Inliner (14.35 Uhr).

Kurzer Streckenabriss
An der Streckenführung des ebm-papst Marathon hat sich indes nichts geändert. Gestartet wird wie üblich in Niedernhall. Dann geht es auf der Kochertalstraße flussabwärts nach Forchtenberg. Dort läuft noch das komplette Feld vorbei. Die Zehn-Kilometer-Läufer machen sich dann schon wieder auf den Rückweg. In Ernsbach trennen sich dann Marathonis und Halbmarathonis. Während die 21,1 Kilometer-Strecke auf dem Radweg über Forchtenberg und Weißbach zurück nach Niedernhall führt, geht es für die große 42,2-Kilometer-Runde zum Wendepunkt nach Sindringen. Von hier aus geht es durch Niedernhall weiter bis nach Künzelsau und wieder zurück nach Niedernhall.

Hauke Hannig
Pressesprecher ebm-papst Unternehmensgruppe
Phone: +49 7938 81-7105
Fax: +49 7938 81-97105
hauke.hannig@de.ebmpapst.com

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen