Zeitmessung und Chip

Zeitmessung und Chip

Wie erfolgt die Zeitmessung? Wie wird gewertet und welchen Service kann ich erwarten? Antworten auf diese Fragen findest Du hier.

Zeitmessung (ChampionChip)

Die Zeitmessung erfolgt ausschließlich durch ChampionChip (ausgenommen Nordic Walking). Besitzt Du bereits einen solchen Chip, dann gib bitte Deine persönliche Chip-Nummer bei der Anmeldung an.
Solltest Du keinen eigenen ChampionChip besitzen, wird Dir bei der Anmeldung automatisch ein Leih-Chip gegen eine Gebühr von 3 € (Kinderläufe 1 €) zugeteilt. Diesen erhältst Du bei Abholung der Startunterlagen.
Im Falle der Nicht-Rückgabe des geliehenen ChampionChip wird Dir der Kaufpreis von 25 € automatisch abgebucht. (Ausgenommen Kinderläufe und Nachmelder, sie erhalten einen Einweg-Chip).

Weitere Infos unter: www.mika.de.
Wichtig: Ohne Chip ist keine Teilnahme möglich! Der Chip ist nicht übertragbar.

So funktioniert der ChampionChip

So funktioniert der ChampionChip

Der ChampionChip besteht aus einem Miniatur-Transponder, der sich in einem für ihn entworfenem Gehäuse befindet. Der Transponder ist eine wasserdichte Glaskapsel, die einen Mikrochip und eine Spule für die Energieversorgung enthält. Bei Überqueren der Tartanmatten an den Kontrollpunkten wird diese Spule durch ein magnetisches Feld aufgeladen und aktiviert den Chip. Da der ChampionChip durch diesen Vorgang keine Batterien benötigt, ist er mit seinen vier Gramm ein wahres Leichtgewicht und garantiert wartungsfrei. Jeder Chip übermittelt gleichzeitig während dieses Ladevorganges seinen individuellen Identifikationscode an das Zeitmess-System, das die Daten in Echtzeit an den Computer zur Auswertung übermittelt.

Wo und wie wird der Chip getragen?

Wo und wie wird der Chip getragen

Der Championchip sollte in Laufrichtung am Laufschuh in die Schnürsenkel eingebunden werden. Er kann ebenfalls mit einem Klettband am Fußgelenk befestigt werden. Er muss in Bodennähe getragen werden, also nicht in der Hosentasche oder am Handgelenk. Von einer Anbringung mit Metall (Schlüsselring, Blumendraht etc.) ist dringend abzuraten, da eine Messung dann nicht gewährleistet ist.

Wie bestelle ich einen ChampionChip?

Bei der Anmeldung kannst Du Deinen eigenen Chip bestellen – so einfach geht´s:
Kaufpreis: EUR 28,00 €
Der Betrag wird automatisch zusammen mit dem Teilnehmerbetrag von Deinem Konto abgebucht.
Deine Daten werden in unserem System erfasst. Der Chip wird dann automatisch per Post zugesandt.
Der Chip kann bei zahlreichen weiteren Laufveranstaltungen genutzt werden.

Wie melde ich mich mit einem eigenen ChampionChip bei einer Veranstaltung an?

Bitte trage bei Deiner Online-Anmeldung die 7-stellige Chipnummer ohne Bindestrich und ohne Leerzeichen in das dafür vorgesehene Feld ein. Für Anmeldungen vor Ort klebe einen Deiner Barcodeaufkleber auf das dafür vorgesehene Feld auf der Anmeldung. Du kannst auch Deine Chipnummer – diese besteht aus insgesamt sieben Buchstaben und Zahlen und ist auf dem Chipgehäuse eingraviert – auf der Anmeldung handschriftlich vermerken. Es ist unbedingt notwendig, dass Du uns vor Start mitteilen, dass Du mit einem eigenen Chip starten wirst!

Kann ich auch einen Chip leihen?

Du entscheidest Dich bei der Anmeldung für die Chip-Miete.
Einmalige Leihgebühr: EUR 3,00 € (Kinder: 1,00 €)
Die Rückgabe muss bis spätestens zwei Stunden nach Veranstaltungsende in die dafür vorgesehenen Behälter in der Sporthalle erfolgen.

Kann ich meinen Leihchip auch behalten?

Du entscheidest Dich bei der Online-Anmeldung für die Chip-Miete.
Einmalige Leihgebühr: EUR 3,00 €
Wenn Du den Chip nach der Veranstaltung behältst, ist die Kaufoption ausgelöst!
Nach der Veranstaltung werden Dir 25,00 € (Differenz zwischen der bereits gezahlten Miete und dem regulären Kaufpreis von 28,00 €) automatisch von Deinem bei der Anmeldung angegebenen Konto abgebucht.
Achtung: Diese Möglichkeit besteht nicht für Nachmeldungen am 7. und 8. September 2019

Wo kann ich meinen Leihchip zurückgeben?

Die Chiprücknahmeboxen befinden sich in der Sporthalle am Infopoint und der Zeitnahme, sowie in der Zielverpflegung und sind bis ca. 16:30 Uhr geöffnet. Wird der Miet-Chip NICHT bis 16:30 Uhr zurückgegeben, geht der Chip in den Besitz des Teilnehmers über.

Was bedeutet die Chipnummer?

Jeder ChampionChip ist einzigartig! Deshalb wird dem Chip eine individuelle, siebenstellige Chipnummer zugeordnet, die weltweit nur einmal vergeben wird. Beginnend mit zwei Buchstaben folgt eine Zahl und dann vier Zeichen, um den Chip zu identifizieren. Dabei werden Buchstaben und/oder Zahlen verwendet, wobei „0“ immer die Zahl Null und niemals den Buchstaben kennzeichnet.